Ästhetisch – Restaurative Zahnmedizin

Ästhetisch-restaurative Zahnmedizin

Im Fokus Balance, Harmonie, Natürlichkeit, Individualität…

Um ein vollkommen individuelles, schönes Lächeln zu erhalten, ist ein kompromissloses Behandlungsprotokoll zu befolgen.

„Vollkommenheit“ bedeutet für uns Individualität und Natürlichkeit – jeder unserer Patienten verfügt über einen individuellen, unverwechselbaren Gesichtscharakter, seine eigene Persönlichkeit. Ein vollkommen natürliches Lächeln entsteht, wenn wir die Anatomie und Morphologie der natürlichen Zähne sowie den jeweiligen Gesichtscharakter berücksichtigen und einen harmonischen Einklang erschaffen.

Eine der größten Herausforderungen in der restaurativen Zahnmedizin ist die Abbildung der individuellen Bewegungsbahn des Kiefergelenks und die Übermittlung dieser individuellen Daten in digitaler Form an das zahntechnische Labor. Technisch setzen wir das mithilfe eines speziell dafür entwickelten Systems um.

Die physiologische Kaufunktion wird so wiederhergestellt, dass dabei die vom Kiefergelenk vorgegebenen individuellen Kriterien beachtet werden

Das Behandlungskonzept und die CAD-CAM-Technologie ermöglichen eine perfekte Abbildung der Anatomie, Form, Textur und Transparenz der originalen Zähne durch die gewählten Kronen, Veneers und Keramikinlays. So lässt sich die Natürlichkeit und Symmetrie wiederherstellen, die jedem harmonischen, unverfälschten und schönen Lächeln zueigen ist. Die Natur selbst erschafft das professionellste Design, deshalb erscheint die naturgegebene einzigartige Schönheit, das Spiel mit individuellen Formen mit winzigen Abweichungen auch im Smiledesign und verleiht dem neuen Lächeln seine einzigartige natürliche Wirkung. Ein Ergebnis, für das wir gerne arbeiten und an dem nicht nur unsere Patienten, sondern auch wir selber Freude haben.

Ein optimaler Behandlungsplan ist immer auf den einzelnen Menschen abgestimmt und berücksichtigt sowohl das gewünschte Ergebnis als auch den Zustand der benachbarten Zähne. Jeder Mensch verfügt auch in Bezug auf seine Zähne über besondere, individuell verschiedene Gegebenheiten und jeder einzelne Fall unterscheidet sich von allen anderen.

Somit verfügen wir über eine lückenlose Skala, die von Veneers über Inlays, Kronen bis zu Implantaten mit entsprechendem Aufbau alles bietet, um höchsten Ansprüchen zu genügen.

Ist das Zahnmaterial schon so weit geschädigt, dass mit Füllungen in der Farbe des Zahns, mit Veneers oder Inlays keine Restauration mehr möglich ist, fertigen wir eine Krone an. Sie deckt den Zahn ab und stellt die ursprüngliche Kaufunktion und den ästhetischen Eindruck wieder her. Die Krone selber wird im zahntechnischen Labor angefertigt.

Kronen können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, wir unterscheiden:

• Herkömmliche Metall-Keramik-Kronen, hier ist das Gerüst aus Kolbaltchrom oder aus einer Goldlegierung. Das metallene Gerüst wird durch die Keramik abgedeckt und ist nicht sichtbar. Metall-Keramik-Kronen werden inzwischen immer seltener angewendet.

• Innovative und professionelle Vollkeramiksysteme. Das Vollkeramiksystem vereint neue Materialtypen: die Glaskeramiken Lithium-Disilikat und Fluor-Apatit sowie eine Zirkoniumoxidkeramik.

Die Materialien und die einzelnen Verfahren lassen sich auf einer Homepage nicht in allen Facetten und Details darstellen.

Bei der Besprechung des Behandlungsplans gehen wir jedoch auf alle Details jeder zur Verfügung stehenden Möglichkeit ein, erklären die einzelnen Technologien, die Unterschiede bei den Materialien, wägen Vor- und Nachteile ab und entscheiden schließlich gemeinsam mit dem Patienten, was für ihn die beste Lösung ist.

Mit Veneers können in der Region der Frontzähne sogar ohne die mechanische Vorbereitung des Zahnmaterials, oder nach dem Abschleifen von nur ein paar Zehntelmillimetern, der Zahncharakter und die Zahnform optimal der Persönlichkeit angepasst werden, und das maximal naturgetreu und echt wirkend, mit individueller Transparenz.
In unserer Praxis verwenden wir nach Möglichkeit Non-prep-Veneers oder Veneers, die minimalinvasive Vorbereitungen benötigen.

Industriell vorgefertigte Veneers, die individuelle Unterschiede außer Acht lassen und leblos und unecht wirken, lehnen wir in unserer Praxis ab.

Sollte der Zahn kariös sein, muss bei der Behandlung besonders darauf geachtet werden, die ursprüngliche Form und Farbe des Zahns und damit die Kaufunktion und ästhetische Funktion wiederherzustellen.

Gut zu wissen

1

Krone

Eine Krone kommt dann zur Anwendung, wenn der Zahn so weit geschädigt ist, dass beide oben beschriebenen Lösungen den funktionalen (Kauen) und ästhetischen Kriterien nicht mehr entsprechen und die weitere Schädigung des Zahns nicht verhindert werden kann.

2

Inlay- oder Onlay-Lösungen

Bei Karies in größerem Ausmaß verwenden wir Inlay- oder Onlay-Lösungen, wenn der Defekt mit Füllungen nicht mehr stabil korrigiert werden kann. Wir machen dann einen Abdruck vom Zahn, im zahntechnischen Labor wird ein Inlay, Onlay angefertigt, das aus Keramik oder einer Goldlegierung besteht. Mithilfe der modernen Klebetechnik kann so eine dauerhafte Restaurierung durchgeführt werden.

3

Veneers

Die Verwendung von Veneers (Keramikschalen) ist ein spezielles und interessantes Gebiet der ästhetischen Zahnmedizin. Damit wird die Restauration sogar ohne die mechanische Vorbereitung des Zahnmaterials möglich.
Mit Veneers lassen sich verfärbte Frontzähne, Lücken und andere morphologische Abweichungen des Zahns sehr schön regenerieren.

4

Keramikfragmente/Table-Top

Auf dem gleichen Prinzip beruhen auch die Keramikfragmente, die mit minimalem Aufwand einen Übergang bilden zwischen Veneers, Onlays und Kronen. In jedem Fall ist es unser Ziel, minimalinvasiv zu arbeiten, also vom Zahnmaterial so wenig wie möglich für die Restaurierung des ursprünglichen Zustandes zu verbrauchen oder zu entfernen. Wenn wir nur die anatomische Form rekonstruieren möchten, bietet sich eine Methode ohne mechanische Veränderung der eigenen vorhandenen Zahnsubstanz an: ein so genanntes Table-Top.

Ihr behandelnder Arzt und Begleitung

Dr. István Joó

Menschen zu heilen erlebe ich als eine Art Kunst, als einen gemeinsamen schöpferischen Prozess, bei dem ich gemeinsam mit meinen Klienten eine aufrichtige, auf gegenseitigem Vertrauen basierende zuverlässige Arzt-Patienten-Beziehung aufbaue, die es ermöglicht, in einer angenehmen Atmosphäre schöne fachliche Ergebnisse zu erzielen.

Ingrid Németh

Ich glaube an die ganzheitliche Medizin und ich freue mich, in unserer Praxis jeden unserer Patienten als Psychologin bei den professionellen Behandlungen begleiten zu können. Ich bin überzeugt, dass eine Zahnbehandlung auch ein angenehmes „Erlebnis“ sein kann. Welcher Art auch immer Ihre gesundheitlichen Probleme sind, unser erfahrener Ayurvedaspezialist steht Ihnen gerne zur Verfügung. Und während Sie warten, können Sie sich in die Gemälde des Malers Róbert Pelles vertiefen. Es ist mir eine Freude und eine Ehre, seine wunderbaren Werke bei uns ausstellen zu können.

title

Zahnarzt zu sein bedeutet für mich,

einen Kindertraum zu verwirklichen. Mich um andere zu kümmern, gegenseitiges Vertrauen aufzubauen, Respekt, Menschlichkeit und die Familie – das bedeutet mir am meisten.
Link zur Übersicht.

Termin vereinbaren

Schicken Sie uns eine Anfrage, gerne auch mit Wunschtermin. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen.

Durch Senden einer Anfrage übermitteln Sie personenbezogene Daten. Wie wir damit umgehen, können Sie hier nachlesen

Sonstige Anfragen und Beratung

Sollten Sie noch weitere offene Fragen haben können Sie sich jederzeit an unser Team oder direkt an den Zahnarzt Dr. Joó wenden – wir haben stets ein offenes Ohr für Sie!